Handelsvertreterrecht Berlin

Nach unseren Erfahrungen ist das Handelsvertreterrecht des HGB ein zweischneidiges Schwert. Denn es bietet Handelsvertretern auf der einen Seite diverse, zum Teil jedoch vertraglich abdingbare, Schutzrechte sowie es dem Handelsvertreter auf der anderen Seite, zum Teil vertraglich ausbedungene, Pflichten auferlegt.

Diese Zweischneidigkeit verbürgt für den Handelsvertreter zum Teil erhebliche wirtschaftliche Konsequenzen.

pietschRechtsanwälte hat sich in Berlin mit dem Fachanwalt für Handelsrecht, Herrn Dr. Bertin Pietsch, darauf spezialisiert, Handelsvertretern bei den sich ergebenden Fragestellungen in dieser komplexen und rechtsprechungsorientierten Rechtsmaterie zur Seite zu stehen.

Wir beraten Handelsvertreter, ob der Abschluss eines Handelsvertretervertrags rentabel ist oder ob einzelne Vertragsklauseln riskant sind. Wir helfen Handelsvertretern, ihre Ausgleichs- und Provisionsansprüche oder ihr Recht auf Einblick in den Buchauszug geltend zu machen und klären sie darüber auf, welche Konsequenzen aus der Kündigung eines Handelsvertretervertrages erwachsen können.

Um unseren Mandanten den Blick nach vorne zu eröffnen, ist es unser Ziel, die Ansprüche durch eine überzeugende Darstellung der Rechtsposition vornehmlich außergerichtlich durchzusetzen. Dies spart Zeit, Kosten und Nerven.

Unter den Rubriken FAQ Handelsvertreter sowie FAQ Geschäftsherren/Unternehmen laden wir Sie ein, sich einen Überblick über dieses Themengebiet und regelmäßig aufkommende Rechtsfragen, wie beispielsweise zum Ausgleichsanspruch oder zu Wettbewerbsklauseln etc., zu verschaffen. Sofern Sie hierin keine Antwort für Ihr spezielles Rechtsproblem finden sollten, freuen wir uns über eine persönliche KONTAKTAUFNAHME (Tel: +49 30 8100 5700).

Dr. Bertin Pietsch

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Bankdirektor a. D.
Mitglied der ARGE Bank- und Kapitalmarktrecht
Mitglied der ARGE Handels- und Gesellschaftsrecht

16.06.2013: GmbH - Recht - Ttigkeitsverbot gegenber Geschftsfhrer

Bei Zweifeln ber die Wirksamkeit eines Abberufungsbeschlusses kann per einstweiliger Verfgung ein Ttigkeitsverbot..
weiter »

20.01.2013: Gesellschaftsrecht: Treuepflichten eines Publikumgesellschafters

Ein Gesellschafter einer Publikumsgesellschaft ohne besondere Funktion verfolgt ausschlielich eigene Anlageziele und..
weiter »

18.10.2012: OLG Dsseldorf - Vermittler von Mobilfunkanschlssen (Handelsrecht)

Auf Grund der vertraglichen Ausgestaltung unterliegen Vertrge ber die Vermittlung von Mobilfunkanschlssen und -anbietern..
weiter »

16.10.2012: OLG Oldenburg - Kndigungsfristen von Handelsvertreten im Nebenberuf (Handelsrecht)

Die gesetzlich vorgesehenen Kndigungsfristen knnen auch bei Handelsvertretern im Nebenberuf verlngert..
weiter »

26.09.2012: BGH: Atypisch stiller Gesellschafter einer GmbH & Co. KG (Gesellschaftsrecht)

Atypisch stille Gesellschafter sind Glubigern eines Gesellschafterdarlehens bei vergleichbarer Rechtsposition im..
weiter »