Kapitalmarktrecht und Anlegerschutz

Das Kapitalmarktrecht bzw. der Anlegerschutz ist eine der größten Herausforderungen des Anwaltsberufes. Die Ursache hierfür ist, dass eine bloße rechtliche Auseinandersetzung mit der Rechtsmaterie vielfach nicht ausreicht, um seriös und sachgerecht entsprechende Mandate auf diesem Themengebiet betreuen oder vertreten zu können.

Denn auf Grund der hohen Komplexität der zu beurteilenden Anlageprodukte und deren Wirkungsweisen bedarf es neben den Kenntnissen über die Rechtsordnung regelmäßig auch volks- und betriebswirtschaftlicher, finanzmathematischer, steuerlicher und gesellschaftsrechtlicher Kenntnisse, um überhaupt Aufklärungsfehler der Banken im Rahmen der kundenseitig vorgegebenen Anlageziele erkennen und geltend machen zu können.

pietschRECHTSANWÄLTE Berlin stellt sich dieser Herausforderung über den seit über 20 Jahren in dieser Materie tätigen Gründungspartner und Fachanwalt Dr. Bertin Pietsch. Seine praktischen Erfahrungen aus dem Vermögensanlagegeschäft als leitender Angestellter mehrerer deutscher Großbanken sowie aus einer Vielzahl von Anlegerschutzklagen und seine Qualifikationen als Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht als auch Handels- und Gesellschaftsrecht bietet unseren Mandanten die Gewähr für eine sachgerechte und zielorientierte Betreuung in diesem Rechtsgebiet.

Unter den Rubriken FAQ Anlageberatung, FAQ Effekten- und Ordergeschäft, FAQ Haftung für Kapitalmarktinformationen, FAQ Prosekthaftung, FAQ Termingeschäfte und FAQ Vermögensverwaltung laden wir Sie herzlich ein, einen Überblick über dieses Themengebiet und regelmäßig aufkommende Rechtsfragen zu erlangen. Sofern Sie hierin keine Antwort für Ihr spezielles Rechtsproblem finden sollten, würden wir uns über eine persönliche KONTAKTAUFNAHME freuen.

Merkblatt für geschädigte Anleger Download

Dr. Bertin Pietsch
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Bankdirektor a. D.
Mitglied der ARGE Bank- und Kapitalmarktrecht
Mitglied der ARGE Handels- und Gesellschaftsrecht

16.06.2013: Anlegerschutz - Kausalitätsvermutung zu Gunsten des Geschädigten

BGH stärkt erneut die Rechte von geschädigten Kapitalanlegern...
weiter »

31.01.2013: Kapitalanlagerecht: Rückabwicklung von Fondsbeteiligungen

Steuervorteile eines Anlegers mindern nur dann einen Schadenersatzanspruch,wenn dieser Vorteil dem Anleger dauerhaft..
weiter »

30.01.2013: Kapitalanlagerecht: Aufklärung über Risiken eines Beteiligungsmodells

Einem Anleger muss für seine Beitrittsentscheidung ein richtiges Bild über das Beteiligungsobjekt vermittelt..
weiter »

05.01.2013: Kapitalanlagerecht: Auslegungsfragen eines Prospekts

Ein Prospektfehler liegt auch dann vor, wenn ein Anleger über die Auslegungsrisiken bestehender Vertragsverhältnisse der..
weiter »

17.07.2012: BGH - Haftung des Gründungsgesellschafters für fehlerhafte Angaben des Fondsvermittlers (Kapitalanlagerecht)

Nach der Entscheidung des BGH sind einem Gründungsgesellschafter einer geschlossenen Fondsbeteiligungen auch fehlerhafte..
weiter »