Offene und Geschlossene Fondsbeteiligungen

In den letzten Jahrzehnten wurden in der Bundesrepublik Deutschland von diversen Finanzinstituten und Banken Investmentfonds und geschlossene Beteiligungen in einer unvorstellbaren Größenordnung angeboten und vertrieben. Da eine ebenso große Anzahl dieser Fonds und Beteiligungen nicht die den Anlegern dargelegten Erwartungen erfüllte, sind diese regelmäßig Gegenstand von gerichtlichen Streitigkeiten.

Wir beraten und vertreten Mandanten in allen Angelegenheiten geschlossener Beteiligungen, Erwerbermodellen oder Investmentfonds, unabhängig ob die Rückabwicklung der Fondsbeteiligung bzw. des Investmentfonds oder Maßnahmen der Geschäftsführung bzw. Fondsverwaltung streitig sind.

Sie werden diesbezüglich von Rechtsanwalt Dr. Bertin Pietsch betreut, der Ihnen als Fachanwalt für das Bank- und Kapitalmarktrecht und für das Handels- und Gesellschaftsrecht mit seiner über 20-jährigen Berufserfahrung in allen Fragen kompetent zur Seite steht.

Unter den Rubriken FAQ offene Investmentfonds und FAQ geschlossene Beteiligungen laden wir Sie ein, einen Überblick über dieses Themengebiet und regelmäßig aufkommende Rechtsfragen zu erlangen. Sofern Sie hierin keine Antwort für Ihr spezielles Rechtsproblem finden sollten, würden wir uns über eine persönliche KONTAKTAUFNAHME freuen.

Dr. Bertin Pietsch

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Bankdirektor a. D.
Mitglied der ARGE Bank- und Kapitalmarktrecht
Mitglied der ARGE Handels- und Gesellschaftsrecht

Tel.: +49(0)30 8100 5710

16.06.2013: Anlegerschutz - Kausalitätsvermutung zu Gunsten des Geschädigten

BGH stärkt erneut die Rechte von geschädigten Kapitalanlegern...
weiter »

31.01.2013: Kapitalanlagerecht: Rückabwicklung von Fondsbeteiligungen

Steuervorteile eines Anlegers mindern nur dann einen Schadenersatzanspruch,wenn dieser Vorteil dem Anleger dauerhaft..
weiter »

30.01.2013: Kapitalanlagerecht: Aufklärung über Risiken eines Beteiligungsmodells

Einem Anleger muss für seine Beitrittsentscheidung ein richtiges Bild über das Beteiligungsobjekt vermittelt..
weiter »

05.01.2013: Kapitalanlagerecht: Auslegungsfragen eines Prospekts

Ein Prospektfehler liegt auch dann vor, wenn ein Anleger über die Auslegungsrisiken bestehender Vertragsverhältnisse der..
weiter »

17.07.2012: BGH - Haftung des Gründungsgesellschafters für fehlerhafte Angaben des Fondsvermittlers (Kapitalanlagerecht)

Nach der Entscheidung des BGH sind einem Gründungsgesellschafter einer geschlossenen Fondsbeteiligungen auch fehlerhafte..
weiter »